Modellierung atmosphärischer Prozesse
Themenleiter: Gassmann , Baldauf 
Oral Programme
 / Thu, 23 Sep, 08:30–13:00  / 16:00–18:00  / Room X
Poster Programme
 / Attendance Thu, 23 Sep, 14:00–15:30  / Aula (Do-Fr)

In dieser Sitzung sollen Modelle atmosphärischer Vorgänge diskutiert werden, die helfen, unser Verständnis und die Prognosemöglichkeiten von Wetter und Klima zu verbessern. Dazu gehören

- Konzeptionelle Modelle, z.B. niedrig-dimensionale Modelle
- Reduzierte Modelle: Filterung von Modellgleichungen, asymptotische Parameterentwicklungen
- Numerische Modelle und ihre Methoden auf allen Skalen: DNS, LES, mesoskalige Modelle, globale Simulationen
- Physikalische Parametrisierungen: insbesondere zur Turbulenz, Konvektion, Wolkenphysik und Strahlung
- Vereinheitlichende Parametrisierungen, z.B. vereinheitlichte Beschreibung von Turbulenz und Konvektion
- Methoden zur Kopplung der verschiedenen Komponenten eines komplexen Modells: z.B. Kopplung von Landoberflächen-, Eis- und Ozean- modellen mit Atmosphärenmodellen
- Verfahren zum Abschätzen und zum Verständnis von Modellierungsfehlern
- Methoden zur Modellevaluierung jenseits der Verifikation mit Daten: z.B. idealisierte und standardisierte Tests